11.07.2017 - Lüer sucht Gespräch mit Sozialausschussvorsitzenden Jan Saal


Bereits einen Tag nach dem Lüer sein Treffen bei den Linken hatte, suchte er das Gespräch mit dem Sozialausschussvorsitzenden, Jan Saal. Im Rahmen des Gespräches stand das weitere Vorgehen bei der Entwicklung des Jugendkonzeptes. Hierbei erzielten beide Einigkeit über ein weiteres Vorgehen. Projekte wie das von Lüer im Sozialausschuss vorgestellte Jugendforum oder die Überprüfung zur Einrichtung eines Jugendparlamentes spielen hierbei eine wichtige Rolle. Besonders erfreut zeigt sich Lüer darüber, dass Jan Saal die Idee des Jugendpreises unterstützen möchte und Hilfe bei der Ausarbeitung eines Antrages angeboten habe.

 

10.07.2017 - Lüer berichtet im Linken Kreisvorstand über seine Vorstellungen zum Jugendkonzept


Am Montag, den 10.07.2017, traf sich unser Vorsitzender mit dem Kreisvorstand der Linken. In einem sehr konstruktiven Gespräch stellte sich schnell heraus, dass sich beide Seiten im klaren darüber sind, dass es an der Zeit ist, dass man Jugendlichen mehr Möglichkeiten zur Mitbestimmung und zum erlernen von eigener Verantwortung einräumen muss. Für beide Seiten beziehe sich eine solche Forderung jedoch nicht nur das politische, sondern auch auf das gesellschaftliche Geschehen.

 

Im Rahmen des Gespräches wuchs gar der Wunsch der Linken eine Veranstaltung zu dem Thema Jugendarbeit zu organisieren. Nach dem Gespräch bei JuSos konnte Lüer damit wieder einmal mehr das Thema der Jugendarbeit in das Bewusstsein der örtlichen politischen Akteure rücken.

30.06.2017 - Stellungnahme des 1. Vorsitzenden des Stadtjugendrings, Martin Lüer zu seinem Besuch bei den JuSos


Liebe JuSos, liebe Anisa,

 

vielen Dank für das kritische, kontroverse und aus meiner Sicht auch gewinnbringende Gespräch. Aus diesem Gespräch nehme ich mit, dass unsere Positionen im Bezug auf das Jugendkonzept nicht sehr weit auseinanderliegen. Denn natürlich stimme ich euch zu, wenn ihr euch wünscht, dass man den Vereinen bei der Förderung der Jugendarbeit unter die ...Armen greift und auch nach Entlastungsmöglichkeiten sucht. Vielen Dank, dass ihr in diesem Zusammenhang die Bedeutung des Jugendwegweisers erkennt. Wir werden in diese Richtung, wenn es uns möglich ist, noch weitere solcher Projekte entwickeln. Allerdings gehört hierzu auch die Notwendigkeit, von mir als Verpflichtung bezeichnet, diese Angebote anzunehmen, wenn man ernsthaft Jugendarbeit betreiben möchte. Ermutigen möchte ich euch daher dazu, das Konzept-Papier intenstiv zu lesen. Bitte seht in ihm allerdings auch nicht mehr als es ist. Eine erste Diskussionsgrundlage für eine sachliche Ebene für ein Konzept. Ein solches Papier wächst durch die Diskussion und eine sachliche Ebene verschiebt sich dann noch mal durch die Erstellung der inhaltlichen Ebene. Allerdings möchte ich euch darum bitten, dass ihr aus einer Diskussion um ein Jugendkonzept nicht eine Diskussion um ein Jugendparlament macht. Im Besonderen nicht um ein Jugendparlament der politischen Jugendorganisationen. Wenn dieses Vorhaben verfolgt würde, dann wäre der Sinn des Ganzen nicht verstanden worden und würde einem solchen Jugendparlament schweren Schaden zufügen.

 

In diesem Sinne Glück auf!

 

Martin Lüer

22.02.2017 - Stadtjugendring NEWSLETTER - Dezember 2016 und Januar 2017


Liebe Freundinnen und Freunde,

 

wir hoffen, dass ihr erfolgreich und gesund in das Jahr 2017 gestartet seid. Wenn ihr dem Link folgt gelangt ihr zu einer weiteren Auflage von unserem Newsletter. Jetzt lesen -

13.12.2016 - Keine Vereinskürzungen mit uns...


Horst Zanger (Linker Stadtverordneter) und Martin Lüer (Vorsitzender Stadtjugendring) sind sich in der Sache einig, die durch Thomas Fehling angekündigten pauschalen 10 % Kürzungen der Vereinsförderung müssen verhindert werden. Bestärkt werden die beiden hierin durch einen einstimmigen Beschluss der Kreismitgliederversammlung der Linken.

13.12.2016 - Stadtjugendring Newsletter - November 2016



Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Freundinnen und Freunde,

 

vor euch liegt der Newsletter über die Arbeit des SJR im November. Über eure Rückfragen zu unseren Aktivitäten würden wir uns sehr freuen. Jetzt lesen -

26.10.2016 - Stadtjugendring NEWSLETTER - Oktober 2016


Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Freundinnen und Freunde,

 

wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen von unserem Newsletter! Wer diesen künftig abonnieren möchte, kann sich gerne an unseren Vorsitzenden wenden. - Jetzt lesen -

26.10.2016 - Stadtjugendring geht mit neuer Homepage ins Netz


Der Stadtjugendring Bad Hersfeld e.V. hat einen neuen Internet-Auftritt. Unter www.stadtjugendring-hersfeld.de können sich zukünftig Jung und Alt über die Arbeit des Vertreters der freien Träger der Jugendarbeit informieren. Der Stadtjugendring Bad Hersfeld e.V. hat einen neuen Internet-Auftritt. Unter www.stadtjugendring-hersfeld.de können sich zukünftig Jung und Alt über die Arbeit des Vertreters der freien Träger der Jugendarbeit informieren. Der Vorsitzende des Vereins hielt hierzu folgendes fest:„ Auf unseren Internet-Auftritt möchten wir zukünftig ausführlich über unsere Arbeit informieren. Besonders stolz sind wir jedoch darauf, dass es uns auf unseren Seiten gelungen ist, einen kurzen Überblick über die Angebote vieler unserer Mitgliederorganisationen zu schaffen. Diese Möglichkeit ist in seiner Ausführlichkeit mit Bezug auf die Jugendarbeit in Bad Hersfeld einmalig. Jedoch geht unsere Zielsetzung über die Homepage hinaus, gegenwärtig sind wir dabei uns zu überlegen, wie die Vereinsarbeit von morgen aussehen kann“. - Weiterlesen -